Fährtenarbeit - Immer der Nase nach

Fährtenarbeit

Was ist Fährtenarbeit?
Die Fährtenarbeit gehört zur klassischen Nasenarbeit für Hunde, da der Hund mit seiner Nase dem Geruch einer Fährte/Spur nachgeht. Die ersten Fährten werden mit Futter oder Spielzeug gelegt. Anschließend wird eine Geruchsspur aufgebaut.

Nasenarbeit ist ideal zur geistigen Auslastung, da die Hunde ihre Nase gezielt zum Einsatz bringen können.


 

Bodenverletzungen

Die Düfte, die bei der Fährtenarbeit freigesetzt werden, nennt man mechanische Bodenverletzungen und diesen folgt der Hund bei der Arbeit mit Fährten. Eine mechanische Spur entsteht z.B. durch Kleinstlebewesen, zertretene Pflanzen oder beschädigte Eroberflächen. Anders als beim Mantrailing kann sich die mechanische Spur nur kurze Zeit also wenige Stunden halten.


 

Bitte beachten: Um Sie und Ihren Hund richtig einschätzen und auf das Training vorbereiten zu können, sollte vorab mindestens eine Einzelstunde stattfinden.

 

 

Preise:

Gruppenstunde

Gruppenstunde 5er Karte

Einzeltraining

19,00€

90,00€

60,00€

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Solinger-Pfoten, Nicole Müller