· 

Der Leberwurstbaum - Beschäftigung für unterwegs

Du willst die Spaziergänge mit Deinem Hund etwas interessanter und abwechslungsreicher gestalten, damit keine Langeweile aufkommt? Super, dann habe ich hier einen tollen Tipp für Dich: Den Leberwurst- oder Leckerli-Baum.
Ich liebe Beschäftigungsideen, die schnell und einfach umsetzbar sind. Für meine Betreuungshunde lasse ich mir immer wieder neue Aufgaben einfallen, durch die die Kreativität, Konzentration und Geschicklichkeit der Hunde gefordert wird. Und natürlich soll das Ganze auch noch Spaß bringen. Der Leberwurstbaum gehört dabei zu den absoluten Lieblings-Spielen der Hunde. Bisher habe ich jedenfalls keinen Hund erlebt, der diesem Baum widerstehen konnte. Und auch Dein Hund wird sich sicher über diese kleine Herausforderung und Bereicherung sehr freuen.
Der Leberwurstbaum...
  • bietet jederzeit und (fast) überall Beschäftigung!
  • fordert das Körpergefühl und die Nase!
  • ist richtig lecker!
  • sorgt für Konzentration und lässt deinen Hund runterfahren!
  • taucht nur da auf, wo Du bist und Dein Hund verknüpft ihn daher mit Dir. Ein Bonus für Eure Beziehung!
So geht´s:
1. Du brauchst Leberwurstpaste, Lachscreme, Geflügelcreme oder etwas weichere Leckerli. Nimm das, was dein Hund am Liebsten mag. 
2. Du benötigst mindestens einen Baum. Achtet bei der Auswahl der Bäume bitte darauf, dass diese nicht mit Schädlingen, Harz usw. voll sind.
3. Nun schmierst Du die Paste auf die Rinde des Baumstamms. Gern in verschiedene Höhen. Ist die Rinde uneben, kannst du auch Leckerli in die Rillen drücken. Je tiefer die Rillen, desto mehr muss sich der Hund um seine Leckerei bemühen. Achte dabei unbedingt auf die Größe deines Hundes und verteile das Futter anfangs nicht zu hoch am Baum. Die meisten Hunde müssen erst lernen, nicht nur am Boden, sondern auch weiter oben nach Leckereien zu suchen. 
4. Ist die Paste an einem oder mehreren Bäumen verteilt, lässt Du Deinen Hund alles in Ruhe abschnüffeln und abschlecken. Anfangs kannst Du ihm gern helfen und mit dem Finger zeigen, wo die Paste genau ist. Er wird sich über diese Art des Teamworks garantiert freuen. 

Extratipp für Ungeduldige & Experten
Sollte Dein Hund während der Baum-Vorbereitung so gar nicht warten können, empfehle ich Dir, einfach ein paar Leckerli großzügig auf dem Boden zu verteilen. So ist er mit Suchen beschäftigt, während Du in Ruhe den Leckerli-Baum fertigstellen kannst. Fortgeschrittene Hunde können natürlich auch auf ihrem Platz warten, bis Du das Startsignal für die Suche gibst.

 

 

Probier' es aus!
Alle Hunde lieben diese Art der Beschäftigung. Sie ist jederzeit und überall ausführbar. Dein Hund wird garantiert viel Freude daran haben und es ist eine tolle Abwechslung für Euren Spaziergang. So wertest Du Eure Gassirunde auf und lastest Deinen Hund gleichzeitig mental aus. Nasenarbeit ist eben Höchstleistung für alle Sinne.
Viel Spaß beim Ausprobieren. Ich freue mich auf Dein Feedback.

Hallo, ich bin Nicole!
Hundetrainerin, Dogwalkerin und die Gründerin von "Solinger-Pfoten".

Seit 2012 biete ich in Solingen und Umgebung tolle Erlebnisse für Hunde & ihre Menschen: Beschäftigung durch Mantrailing, Betreuung im Gassi-Service und wunderschöne Hundewanderungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Caja (Montag, 31 August 2020 17:36)

    Uih, das probiere ich definitiv mal aus. Allerdings.... Meine ist tatsächlich ungeduldig und wenn ich Leckerlis am Boden verteile... So schnell kann ich keinen Baum drapieren.... Meine atmet die quasi weg... ;-)))))