· 

5 Ideen, wie du deinen Hund im Haus beschäftigen kannst

Es müssen nicht immer ausgedehnte Spaziergänge sein, um Deinen Hund zu beschäftigen! Denn was viele Hundebesitzer unterschätzen: "Kopfarbeit", also mentale Beschäftigung, lastet den Hund viel besser und schneller aus als viel Bewegung. Deshalb bekommst du hier 5 tolle Tipps für die sinnvolle Beschäftigung Deines Hundes im Haus:

Schnüffelkiste

Besorge einen Schuhkarton, einen Wäschekorb oder eine ähnliches Behältnis, in dem Dein Hund gut schnüffeln kann (auf Größenverhältnis achten!). Fülle deine Kiste mit Socken, Hundespielzeug, Korken, alten Lappen oder ähnlichen Materialien. Verteile nun eine Handvoll kleine Leckerli dazwischen und lass Deinen Hund mit der Nase nach dem Futter in der Kiste suchen.

Geräteturnen

Jetzt geht es um Koordination, Konzentration und ein gutes Körperbewusstsein. Aus Alltagsgegenständen wird zuerst ein Parcours gebaut: 
- Eimer, Flaschen oder Blumentöpfe werden zum Slalom aufgebaut
- wackelige Sofakissen werden auf dem Boden zum Balancetest
- Stühle oder Tische mit einer Decke zum Tunnel umfunktioniert
- verschiedene Kisten werden als Kletterweg aneinander gereiht
- ein paar Bücher werden als Sprunghürde oder Labyrinth aufgestellt
- Hulahoop-Reifen, Wackelboards, Knisterfolie,... es gibt noch so viel mehr, was Du als Hindernis oder Untergrund nutzen kannst!
Wenn alles steht, kann es losgehen: Und zwar langsam und bewusst, statt im Eiltempo! Denn je ruhiger Ihr vorgeht, desto mehr kann Dein Hund sich auf seinen Körper und die einzelnen Hindernisse konzentrieren. 

Pakete auspacken

Für dieses Spiel benötigst Du leere Klorollen, Eierkartons, Packpapier oder ähnliche Materialien. Verstecke nun Futterstückchen in den Eierkartons , indem Du sie mit etwas Packpapier dort hineinstopfst. Auch die Klorollen befüllst Du mit Futter und Papier und knickst dann die Enden so um, dass nichts herausfallen kann. Oder Du wickelst die Leckereien direkt in das Papier ein. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Bastle einige solcher "Päckchen" und gönne Deinem Hund den riesigen Spaß, sie wieder auszupacken!

Teppich ausrollen

Für dieses Spiel brauchst Du einen Teppichläufer oder ein Handtuch. Lege den Teppich auf den Boden und verteile einige Leckerchen darauf. Nun rollst Du den Teppich so ein, dass die Leckerli eingewickelt werden. Dein Hund hat nun die Aufgabe, den Teppich mit der Nase wieder auszurollen, um so an seine Belohnung zu kommen. Am Anfang braucht er dabei vielleicht etwas Hilfe! Leg dann ein Futterstückchen so hin, dass er nur dran kommt, wenn er die Teppichrolle etwas anstupst. Er wird schnell verstehen, wie das Spiel funktioniert!

Suchspiele
Jetzt wird es spannend! Du benötigst wieder Leckerchen und etwas mehr Platz. Du lässt Deinen Hund in einem Raum oder seinem Körbchen warten, während Du Leckerli in der ganzen Wohnung versteckst. Das muss nicht immer am Boden sein! Verstecke in der Höhe, zum Beispiel in einem Regal, sind für Deinen Hund ungewohnt. Das sorgt dafür, dass er genau schnüffeln muss, wo seine Belohnung liegt und er sein Köpfchen etwas mehr anstrengen muss. Außerdem kannst Du die Leckerli leicht verdecken, zum Beispiel unter einem Schuh, einem Hundespielzeug, unter einem Tisch,...
Aber Achtung, wenn Dein Hund eher ein Grobmotoriker ist, sollten die Verstecke so gewählt sein, dass nichts zu Bruch gehen kann.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren! Und zeige mir gerne Eure Fotos von der Umsetzung! Du kannst sie hier auf meiner Facebook-Seite teilen oder mich auf Instagram taggen. Ich bin gespannt.🙂

Hallo, ich bin Nicole!
Hundetrainerin, Dogwalkerin und die Gründerin von "Solinger-Pfoten".

Seit 2012 biete ich in Solingen und Umgebung tolle Erlebnisse für Hunde & ihre Menschen: Beschäftigung durch Mantrailing, Betreuung im Gassi-Service und wunderschöne Hundewanderungen. Schreib mir gern!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Friederike Altmann (Donnerstag, 28 Januar 2021 17:12)

    Hallo Nicole,
    vielen Dank für die Tipps für Zuhause. Das Wetter ist ja wirklich fürchterlich. Trotzdem gehen wir jeden Tag mindestens eine Stunde durch das Ittertal. Dabei haben wir auch schon mehrmals Deinen Vater mit Deinen beiden Hunden getroffen. Leider ist Sina heute krank. Sie hat wohl Schnee gefressen und seit heute Bauchweh. Aber die Tierärztin hat sie gut mit Medikamenten versorgt. Ich denke, dass es morgen wieder besser geht. Wir warten schon sehnsüchtig auf das Mantrailing.
    Liebe Grüße
    Friederike

  • #2

    Tanja Opländer (Sonntag, 07 Februar 2021 09:12)

    Tolle Ideen..mein Hund hatte viel Spass ..�